2014 - JANUAR-FEBRUAR

Willkommen zum EBU-Newsletter.

Der EBU-Newsletter erscheint im Zweimonatsturnus auf Englisch, Französisch, Detsch und Spanisch. Er wird dank finanzieller Unterstützung der GD Justiz der Europäischen Kommission produziert und übersetzt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen.

EU update

Neue EU-Richtlinien zur öffentlichen Beschaffung sollen Barrierefreiheit von Gütern und Dienstleistungen verbessern

Im Januar haben wir eine schon lange andauernde EU-Kampagne erfolgreich beendet. Das Europäische Parlament hat den letzten Entwurf einer neuen Richtlinie zur öffentlichen Beschaffung abgesegnet. Diese neue EU-Richtlinie, für die wir einige Jahre lang Lobbyarbeit geleistet haben, sieht vor, dass die öffentliche Hand, die hohe Stückzahlen an Gütern kauft (z. B. Regierungsressorts oder regionale Behörden) sicherstellt, dass diese auch für behinderte Menschen barrierefrei sind.

Schnappschuss

Screenreader Window-Eyes für Windows kostenlos verfügbar!

GW Micro, Inc. (www.gwmicro.com) ist stolz darauf, Ihnen eine revolutionäre Ankündigung machen zu dürfen. GW Micro und Microsoft Corp. haben sich als Kooperationspartner zusammengetan, um Window-Eyes für Nutzer von Microsoft Office kostenlos zur Verfügung zu stellen. Window-Eyes ist ein Screenreader, der es blinden, seh- und oder lesebehinderten Menschen ermöglicht, vollen Zugang zu Windows-PCs zu erhalten.

Neues aus den USA - FCC verabschiedet TV-Richtlinien für Blinde und Taube Menschen

Die amerikanische Federal Communications Commission (FCC) hat Richtlinien verabschiedet, die die Nutzung von Fernsehgeräten für blinde und taube Menschen erleichtern.
Die Richtlinien bilden den Abschluss für einen Großteil der nun schon lange andauernden Bemühungen der Behörde, die Art, in der behinderte Menschen Technologien wie Fernsehen, Smartphones und das Internet nutzen, auf den neusten Stand zu bringen.

Aus den Ländern

Belgien - Ein einzigartiges, inklusives Leseerlebnis für alle

Bei Snizzly Snouts handelt es sich um ein innovatives, inklusives Kinderbuch sowie eine Audio-CD von Jan Dewitte und Freya Vlerick (Belgien). Die niederländische Originalausgabe wurde unter dem Titel „Rare Snuiters“ – zu Deutsch etwa komische Käuze –2011 von der belgischen Blindenorganisation Blindenzorg Licht en Liefde herausgegeben und ist in Flandern und den Niederlanden sehr erfolgreich. Daher wurde nun in Zusammenarbeit mit dem Irischen Blinden- und Sehbehindertenverband NCBI eine qualitativ hochwertige englische Übersetzung veröffentlicht.

Italien - "Eine Brücke ins Licht"

Neapel: Italienisches Zentrum für Bildung und Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte begrüßt sehbehinderte Schüler, deren Familien sich für sie eine hochwertige Bildung in einer inklusiven, auf ihre Bedürfnisse spezialisierten Umgebung wünschen.

Frankreich - Bücher als DAISY Audio per Sprachausgabe

Im Juli 2013 testete die französische Blindenorganisation "Association Valentin Haüy", ob Nutzer ihrer elektronischen Bibliothek sich freiwillig DAISY-Hörbücher als "Text To Speech (TTS)“ anhören würden. Bücher Per Sprachausgabe wurden in den Katalog aufgenommen, wobei man die Abonnenten vorsichtig darauf hinwies, es handle sich um ein Experiment. Im Anschluss wurde unter den ersten 500 Lesern der Bücher eine Befragung durchgeführt. Hierbei zeigte sich entgegen aller Erwartungen eine erstaunlich positive Resonanz. Die Betreiber hatten eher mit Reaktionen Von verhalten bis pingelig oder viel Nörgelei gerechnet.

Großbritannien - Wozu eine Bus-Kampagne?

Auch wenn die Behinderten in Großbritannien schon seit 2007 das Recht auf Reisen im barrierefreien öffentlichen Nahverkehr haben, also seit Inkrafttreten der Passage aus dem damaligen Antidiskriminierungsgesetz, sehen sich blinde und sehbehinderte Fahrgäste in Bussen immer noch mit vielen Barrieren konfrontiert.

Veröffentlichungen

Internationale Kunstausstellung Für Blinde

Vom 26. Oktober bis 3. Dezember fand in der Toskana, Italien, die Ausstellung ART SENSES 2013 statt. Sie ist Blinden und Sehbehinderten gewidmet und fand ihren Abschluss mit der Konferenz “Art Voices”. Sie wurde von der Associazione culturale Art@ltro in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Blinden- und Sehbehindertenverband UIC konzipiert und durchgeführt.

Neues Buch über Menschenrechte und die Verteidigung der Behindertenrechte - Human Rights and Disability Advocacy

Das Buch „Human Rights
and Disability Advocacy“ beleuchtet unterschiedliche Perspektiven von
Vertretern aus Behindertenorganisationen, Nichtregierungsorganisationen, Organisationen
für indigene Bevölkerungsgruppen, Staaten und nationale Institutionen, die eine
wichtige Rolle beim Entwurf der UNBRK gespielt haben.

Nachruf auf Else Momrak-Haugann

Else Momrak-Haugann starb am 27. Januar 2014 in Norwegen.

Special

Aniridie und der Verband Aniridia Europe

Aniridie ist eine sehr seltene Krankheit, und jede betroffene Familie steht mit der Diagnose meist allein da. Aniridia Europe, der Europäische Dachverband der Aniridieverbände und Vertreter wurde gegründet, um diese Situation zu ändern.
Aniridia Europe wurde offiziell am 25. September 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Norwegen. Der Europäische Dachverband der Aniridieverbände, Aniridia Europe, fördert die Forschung, den Wissensaustausch zu Aniridie und stärkt Aniridiepatienten europaweit.