2014 - MÄRZ-APRIL

Willkommen zum EBU-Newsletter.

Der EBU-Newsletter erscheint im Zweimonatsturnus auf Englisch, Französisch, Detsch und Spanisch. Er wird dank finanzieller Unterstützung der GD Justiz der Europäischen Kommission produziert und übersetzt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen.

EU update

EBU erhält überwältigende Unterstützung für barrierefreie Beschriftung im Europäischen Parlament

Die EBU hat am 23. Juni einen wichtigen Kampf im Europäischen Parlament gewonnen, da eine schriftliche Erklärung über barrierefreie Beschriftung von einer rekordverdächtigen Zahl Europaabgeordneter unterzeichnet wurde.

Schnappschuss

BASIC - Blinde und Sehbehinderte Handeln für soziale Inklusion und Staatsbürgerschaft

Das BASIC-Projekt begann im Januar und endet am 31. Dezember 2014. Es wird die Bedürfnisse und Erwartungen der 30 Millionen blinden und sehbehinderten europäischen Staatsbürger und ihren Wunsch nach voller sozialer Inklusion und Staatsbürgerschaft fördern.

EBU im Kampf zur Prävention von Gewalt gegen behinderte Frauen aktiv

Lassen Sie mich Ihre Aufmerksamkeit auf eine Feier lenken, die anlässlich des Weltfrauentags im März 2014 im Europaparlament stattfand.Sie stand dieses Jahr unter dem Motto "Gewalt gegen Frauen verhindern – eine Herausforderung für alle". Dieses Thema ist eng mit einem Bericht über Gesetze Verknüpft, die erst kürzlich verabschiedet wurden und die konkrete Vorschläge zu einer europäischen Gesetzgebung beinhalten.

Neue Technologie zur Überwindung von Barrieren an öffentlichen digitalen Terminals wie z. B. Geldautomaten

Technosite und “la Caixa”
entwerfen im Rahmen des Projekts APSIS4all, das durch die Europäische
Kommission finanziert wird, eine Lösung zum Personalisieren von Geldautomaten.

Aus den Ländern

Belgien – Wir stellen ein neues EBU-Mitglied vor!

Da sich unser vorheriger belgischer Partner BCBS Kurzem
aufgelöst hat, freut sich die EBU sehr, ein neues Mitglied willkommen zu
heißen, das fortan die Blinden und Sehbehinderten in Belgien vertreten wird. Wir
begrüßen Brailleliga (Niederländisch) / Ligue Braille (Französisch)in der EBU-Familie,
und freuen uns sehr, den folgenden Vorstellungstext veröffentlichen zu dürfen,
damit Sie alle sie besser kennenlernen können!

Ungarn – Spende gebrauchter iPhones verbessert Barrierefreiheit für Blinde

MVGYOSZ, der Ungarische Blinden und
Sehbehindertenverband, hat sich einer Bürgerinitiative angeschlossen, die
blinden Menschen die Vorteile von gebrauchten iPhones näherbringen will. Die
Idee, gebrauchte iPhones an blinde Menschen zu verteilen, ging von einem
Blogger aus, der Artikel und Kommentare zu den neusten Features von iPhones, u.
a. zu Barrierefreiheit, veröffentlicht.

Großbritannien - Audiodeskription im Fernsehen wird EU-weit zur Pflicht.

Ofcom, der unabhängige Regulierer für die Kommunikationsindustrie in Großbritannien, hat eine Liste ausländischer Fernsehsender veröffentlicht, die Dienstleistungen zur Barrierefreiheit wie Untertitel, Gebärdensprache und Audiodeskription in anderen EU-Mitgliedsstaaten als Großbritannien anbieten müssen.

Israel – wichtige Änderungen bei finanzieller Unterstützung für Blinde und Sehbehinderte.

DAS BLINDENZENTRUM ISRAEL ist stolz verkünden zu können, dass nach nun über drei Jahrzehnte andauernder Bemühungen wichtige Veränderungen für einen LPF-Test (lebenspraktische Fähigkeiten) anstehen. Diesen Test müssen Blinde und Sehbehinderte absolvieren, um finanzielle Unterstützung für besondere Dienstleistungen vom nationalen Versicherungsinstitut erhalten zu können.

Portugal - ACAPO startet Kooperationsprojekt in Guinea-Bissau

Vom 11.-14. März veranstaltete ACAPO ein Capacity-Building in Bissau, um Fähigkeiten zur Selbstdarstellung und Organisationsmanagement zu vermitteln. Sie war auf Fach- und Führungskräfte aus dem Behindertenwesen ausgerichtet und fand als Teil eines Kooperationsprojekts statt, das die Organisationsfähigkeit von AGRICE, dem Verband zur Rehabilitation und Integration blinder Menschen Guineas, entwickeln und stärken möchte.

Veröffentlichungen

Webseite der Initiative für Europäische Internetinklusion: neue Initiativen zur Bekämpfung der digitalen Spaltung

Die Onlineinteraktion ist schnell zum Hauptkommunikationskanal geworden. Mehr Inklusion heißt mehr Effizienz im privaten und öffentlichen Sektor. Laut der Europäischen Kommission ist jedoch nur ein Drittel der europäischen Regierungswebseiten barrierefrei.

Special

Start der Europäischen Koalition für Vision und das Manifest zur Europawahl 2014

Am 4. Februar 2014 fand eine feierliche Veranstaltung im Europaparlament in Straßburg statt, auf der die Europäische Koalition für Vision (ECV) durch die Gastgeberin, die Europaabgeordnete Marian HARKIN (ALDE Irland), unterstützt durch die Europaabgeordneten Catherine STIHLER (S&D Großbritannien) und Elisabetta GARDINI (EVP Italien) offiziell ins Leben gerufen wurde. Die ECV ist ein Bündnis aus Berufsverbänden, Patientengruppen, europäischen Nichtregierungsorganisationen, Behindertenorganisationen und Vereinigungen von Zulieferern.