2016 - JULI-AUGUST

Willkommen zum EBU-Newsletter.

Der EBU-Newsletter erscheint im Zweimonatsturnus auf Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch. Er wird dank finanzieller Unterstützung der GD Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit der Europäischen Kommission produziert und übersetzt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen.

Schnappschuss

Neues von der European Guidedog Federation zu Assistenzhunden in Taxis.

Wie Sie anhand des unten stehenden Artikels sehen können, musste Uber eine Strafe von $225.000 Zahlen, weil die Fahrer Gästen mit Führhunden konstant den Zutritt verweigern. Das hat sie sicher erst mal aufhorchen lassen.

Treffen zu barrierefreien Städten in Prag

Am 27. Und 28. Juni 2016 Fand das 14. Treffen der Arbeitsgruppe Barrierefreie Städte für alle der Eurocities in Prag statt. Diesmal lag der Schwerpunkt beim Zugang für blinde und sehbehinderte Menschen.

Aus den Ländern

Belgien – Ausstellung BrailleTech Das Leben für blinde und sehbehinderte Menschen erleichtern

Vom Donnerstag, den 13. Bis Samstag, den 15. Oktober veranstaltet die Brailleliga/Ligue Braille die BrailleTech.

Niederlande – Umfrage“an der Spitze der Forschungsagenda”

Der Verband Eye Association Netherlands nimmt an drei Forschungsprogrammen teil.

Schottland - RNIB

Ken Reid aus East Lothian in Schottland hat bereits die Hälfte der £7.500 an Spenden zusammen, die er zur Unterstützung von „Hörbüchern“ des RNIB anstrebt.

Veröffentlichungen

Weltgesundheitsorganisation (WHO) führt eine Prioritätenliste für Hilfsmittel auf der 69. Weltgesundheitsversammlung in Genf ein

Auf der 69. Weltgesundheitsversammlung am 24. Mai 2016 haben die Gesundheitsminister Pakistans und Ecuadors, seine Exzellenz Saira Afzal Tarar und ihre Exzellenz Margarita Guevara, zusammen mit anderen hochrangigen Gästen die Prioritätenliste für Hilfsmittel ins Leben gerufen.

Special

Audiodeskription beschreiben

Blinde und Sehbehinderte sehen fern und nutzen dazu eine Reihe audiovisueller Mediendienste wie jeder andere auch. Damit sie dies aber tun können, muss für diese Dienste u. a. Audiodeskription zur Verfügung stehen. Sie werden sich sicher Fragen, was denn eigentlich Audiodeskription ist?