2016 - MAI-JUNI

Willkommen zum EBU-Newsletter.

Der EBU-Newsletter erscheint im Zweimonatsturnus auf Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch. Er wird dank finanzieller Unterstützung der GD Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit der Europäischen Kommission produziert und übersetzt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen.

EU update

Europäisches Gesetz zu Barrierefreiheit

Die Ratsdebatten über den Vorschlag zu einem Europäischen Gesetz zu Barrierefreiheit (im folgenden EGB genannt) gehen weiter. Diese Überlegungen finden hinter verschlossenen Türen statt. Wir haben jedoch den Eindruck, dass den Regierungen der EU das EGB unangenehm zu sein scheint. Es bedarf mehr Arbeit Seitens der EBU und unseren Freunden vom Europäischen Behindertenforum (EDF), um zu gewährleisten, dass der Rat die Wichtigkeit eines EGB sowie dessen Notwendigkeit auch richtig versteht.

Neuer EU-Richtlinie zu Barrierefreiheit einen Schritt näher!

Wir waren sehr erfreut darüber,
dass die Sprecherin und EU-Parlamentsabgeordnete Dita Charanzova und die
niederländische Präsidentschaft nach einer langen Kampagne Anfang Mai
schließlich eine politische Einigung hinsichtlich der Richtlinie erzielten. Dies
ist ein wichtiger Meilenstein bei unserer Kampagne zur Garantie von
Barrierefreiheit öffentlicher Webseiten und Apps!

Schnappschuss

Neues zum Projekt PRO4VIP

Die EBU ist ein vollwertiger Partner des Projekts PRO4VIP (innovative Beschaffung für blinde und sehbehinderte Menschen), Die EBU war als Vertreter von über 30 Millionen blinden und sehbehinderten Menschen im geografischen Gebiet Europa für die Bedarfsanalyse für Hilfsmittel Sehbehinderter verantwortlich. Durch die großartige Unterstützung und Zusammenarbeit der EBU-Mitgliederorganisationen und die rege Teilnahme sehbehinderter Personen wurde ein wichtiger Beitrag zum Projekt geleistet.

Start des offenen Navigationssystems Wayfindr.

Als Joint Venture
zwischen der Royal London Society for the Blind (RLSB) und ustwo (ein globales
Studio für digitale Produkte) setzt Wayfindr den ersten offenen Standard für
digitale, audiobasierte Navigation.

Aus den Ländern

Polen - Kampagnenarbeit zur Ratifizierung des Marrakesch-Vertrags.

Der Polnische Blindenverband (PZN) hat sich zusammen mit der Abteilung Materialsammlungen für Blinde der Zentralbibliothek für Arbeit und soziale Sicherheit (GBPiZS) der internationalen Kampagne der Weltblindenunion angeschlossen, die sich für eine Ratifizierung des Marakesch-Vertrags einsetzt.

Belgien – Laufen für sehbehinderte Menschen

In Belgien bringt der Wettbewerb “20 Kilometer durch Brüssel” mindestens 40.000 Läufer zusammen. Unter ihnen trugen 717 Teilnehmer die Farben der Brailleliga/Ligue Braille.

Österreich – 70. Jahrestag des Blinden- und Sehbehindertenverbands Österreich (BSVÖ)

Dieses Jahr feiert der Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich seinen 70. Jahrestag. Am 9. März 1946, inmitten der Nachkriegszeit während des Wiederaufbaus gegründet, konzentrierte sich der Verband hauptsächlich auf die Selbsthilfe und den Ausbau von Fähigkeiten. Über die Jahre hat der BSVÖ seine Angebote mit vielfältigen Dienstleistungen, Aktivitäten, Foren und Projekten in den Bereichen Bildung, Beschäftigung, sozial- und Rechtsdienstleistungen aber auch Sport und Kultur stetig erweitert.

Veröffentlichungen

Ankündigung - 9. Konferenz von ICEVI Europe

Alle vier Jahre findet eine europäische Konferenz im Bereich
Sehbehinderungen statt, die vom Internationalen Rat für Bildung und Rehabilitation
von Menschen mit Sehbehinderungen der Region Europa (ICEVI-Europe) in
Zusammenarbeit mit einem Gastgeberausschuss und lokalen Partnern organisiert
wird. Die letzte Konferenz von ICEVI Europe fand in der Türkei in Istanbul vom
30. Juni bis 5. Juli 2013 statt. Hunderte Ehrengeste aus Fachkreisen imm
Bereich Arbeit mit Blinden und Sehbehinderten aus ganz Europa nahmen daran
teil.

3. internationaler Kongress zu Universitäten und Behinderung “Eine inclusive Universität für eine Inklusive Gesellschaft”

Die ONCE Stiftung ist Gastgeber des 3. Internationalen Kongresses zu Universitäten und Behinderung. Er steht unter dem Motto “eine inclusive Universität für eine Inklusive Gesellschaft”. Der Kongress findet am 10. Und 11. November in Madrid statt.

Special

Unsere Mitglieder im Rampenlicht - der Litauische Blinden- und Sehbehindertenverband (LASS)

Auf dem Weg zu Beschäftigung
So lautete der Name des EU-finanzierten Projekts, das 2012 inkraft trat und 2015 zu Ende ging.