2017 - MARCH-APRIL

Willkommen zum EBU-Newsletter.

Der EBU-Newsletter erscheint im Zweimonatsturnus auf Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch. Er wird dank finanzieller Unterstützung der GD Beschäftigung, Soziales und Chancengleichheit der Europäischen Kommission produziert und übersetzt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Kommentare und Anregungen sind jederzeit willkommen.

EU update

Europäisches Parlament stellt EU-Mitgliedstaaten bezüglich Gesetzgebung zum Marrakesch-Vertrag zur Rede

Am 22. März hat der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments einen eindeutigen Bericht zur EU-weiten Umsetzung des Marrakesch-Vertrags für ein Recht zu Lesen verabschiedet. Die große Mehrheit der EU-Abgeordneten pflichtete der Position der EBU bei, die sowohl Abgabeleistungen an die Rechteinhaber als auch kommerzielle Verfügbarkeit in der EU-Gesetzgebung ausschließt, um die Effektivität und Nachhaltigkeit eines breiten Zugangs zu Werken für Blinde und Sehbehinderte in Europa und weltweit zu gewährleisten.

Schnappschuss

Neues vom Van Gogh Museum.

Planen Sie diesen Sommer einen Städtetrip nach Amsterdam? Dann lassen Sie sich das Van Gogh Museum nicht entgehen. Jetzt können Sie Vincent Van Goghs Kunstwerke durch Berührung “sehen”: Das Museum bietet blinden und sehbehinderten Besuchern ein besonderes Programm unter dem Motto „Van Gogh zum Anfassen“.

Aus den Ländern

Belgien - März: Ein großer Moment für die Brailleliga/Ligue Braille!

Vergangenen Monat hat die Brailleliga/Ligue Braille eine Kampagne veranstaltet, um auf ihre kostenlosen Dienstleistungen für Blinde und Sehbehinderte in Belgien aufmerksam zu machen.

Schweden

1. Ein neuer Fragebogen für April – May 2017.
2. Eine neue Kampagne

Slowenien - Dankbarkeitstag der Blinden und Sehbehinderten in Slowenien

Der Dankbarkeitstag der Blinden und Sehbehinderten Sloweniens war das meistbesuchteste Treffen der Blinden und Sehbehinderten seit den vergangenen sieben Jahren, zieht er doch jedes Jahr rund 300 Teilnehmer aus ganz Slowenien an.

Veröffentlichungen

Neuer Leitfaden zum Thema Arbeiten mit blinden und sehbehinderten Kollegen.

Das RNIB, die Mitgliederorganisation der EBU aus Großbritannien, hat einen neuen Leitfaden herausgegeben.

Special

Mitgliederspecial – der Gesamtrussische Blindenverband (VOS)

Der Gesamtrussische Blindenverband (VOS) wurde 1925 gegründet und vereint über 209.000 blinde und sehbehinderte Bürger der Russischen Föderation und ihrer legitimierten Vertreter. VOS wurde ins Leben gerufen, um sich für die Interessen Blinder und Sehbehinderter und zur Wahrung ihrer Rechte einzusetzen, soziale Unterstützung und Rehabilitation zu leisten und ihnen dabei zu helfen, sich in die Gesellschaft einzugliedern und Chancengleichheit für sich zu schaffen.